Voll gut
Von drinnen
schön nach draußen

Auf dem Kerbholz

Warum sind unsere Bäume im Topf - also Baumschulware - so günstig? Ganz einfach: Sie entsprechen nicht der Idealform - ein wenig krumm, aber sexy! Unsere Tannenbäume sind so geformt wie ihnen die Nadel gewachsen ist. Also nicht ganz so perfekt wie nach der Weihnachtsbaumnorm. Eins haben aber alle gemeinsam: Sie sind stark gewachsen in einem Topf mit einem kräftigen, in sich geschlossenen Wurzelballen, sind top(f)gesund und haben viel Talent zur Klimaverbesserung. Unsere Austerity-Trees schonen Dein Portemonnaie, sind konkret was fürs gute Gewissen, sehen super aus - und warten darauf, die ganze Welt zu erobern...

Weihnachtsbäume sind dennoch Intensivkulturen. Bei den Krankheiten achten die Baumprofis vor allem auf die Tannentrieblaus, die besonders in Dauerkulturen auftreten kann. Schäden durch Verbiss, durch Schwarzwild und auch Spitzenbrüche durch Vögel gefährden die Kulturen zusätzlich. Vor allem die größeren Anbauer verkaufen die schwer absetzbaren Bäume mit schlechterer Qualität an Großhändler. Alle Nadelbäume bauen wir selber an oder suchen wir für Dich DIREKT auf der Plantage selber aus, dann mehr nach Gesichtspunkten der Pflanzengesundheit als nach Schönheit, d.h. sie sind absolut einwandfrei im Nadelkleid (oft sogar noch dichter), gesund, ungespritzt (keine Glyphosatgabe) und haben einen Top Wurzelballen. Mancher Discounterkunde ist bei diesen Sachen oft wenig anspruchsvoll (= oberflächlich) und lieber preisbewusst (Hauptsache der Baum ist grün) und wundert sich dann über Allergien. Kein Wunder wenn eine Billig-Giftbombe im Wohnzimmer steht und Weihnachten dann eskaliert. Daher lieber ungespritzte Tannenbäume auswählen. Wir scheuen nicht den Preisvergleich mit den Billigheimern! Aprospos Nachhaltigkeit: Viele abgeholzte Weihnachtsbäume haben oft einen megalangen Weg hinter sich über Hunderte Kilometer, was jeder Beschreibung spottet. Selber aussuchen kannst Du Dir Deinen Weihnachtsbaum, also Tannen im Topf die wir mit innovativen Methoden verschulen und mit umweltschonenden Methode anbauen bei uns in Berlin-Prenzlauer Berg...

Indoor

Schütze Deinen Weihnachtsbaum vor dem Austrocknen und direkter Wärme:

Verschulte Weihnachtsbäume im Kübel machen unter Nachhaltigkeits-Gesichtspunkten natürlich nur dann Sinn, wenn der Baum auch wirklich nach Weihnachten weiterlebt. Es ist daher wichtig, dass er zu Hause sorgsam behandelt wird und im neuen Jahr nicht zu lange im Wohnzimmer steht. Da der Nadelbaum in der Vorweihnachtszeit in der Regel kühles Wetter gewohnt ist, ist es sinnvoll, ihn nicht sofort nach dem Kauf bzw als Mietbaum in das Wohnzimmer zu stellen. Am besten akklimatisiert man ihn ein bis 2 Tage im Keller, kühlen Hausflur oder in der Garage. Er sollte langsam an die wärmere Zimmertemperatur gewöhnt werden und nicht neben der Heizung stehen. Du musst ihn regelmäßig, aber nicht zu viel gießen (300 bis 400ml pro Tag). Hier auf dem Bild siehst Du übrigens unser Topf-in-Topf-System. Der Wurzelballen wird über Jahre verschult nur für den Augenblick wie ein Schmetterling aus dem Kokon ausgepflanzt zu werden.

Was unterscheidet uns von anderen Tannenbaum-Fritzen?

Unsere Weihnachtsbäume im Topf wachsen "Topf-im-Topf". Diese Technologie garantiert ein gesundes und vitales Wurzelsystem, wobei die Wurzeln innerhalb des Topfes bleiben. Nordmanntannen sind nämlich Pfahl- oder Tiefwurzler. Oft werden diese nur "getopft" angeboten, dabei wird das Wurzelwerk zerstört. Bei uns wird die Nordmann-Tanne über die Jahre aus dem Topf mehrere Male in größere Töpfe umgepflanzt, um den Wurzeln Platz zur Entwicklung zu geben (=verschult). Rasch in den Garten ausgepflanzt, werden die Pflanzen bei Dir bei richtiger Pflege kräftig weiter wachsen. Wir haben so viele Nordmanntannen viele Jahre gepflegt und gehegt, damit auch Du Dich an Weihnachten daran erfreuen kannst. Egal ob Du den Baum kaufst oder mietest: unser Wunsch ans Christkind und sonstige Instanzen ist, dass ein jeder dieser Bäume viele Hundert Jahre alt wird!

Outdoor

Pflanze den Baum bald ins Freie, wenn kein Frost ist und die Temperaturunterschiede nicht zu groß:

Dein Tannenbaum kommt ursprünglich aus dem Gebirge. Vor dem Auspflanzen, sollte der Standort des Baumes gut überlegt sein. Auch hier ist es ratsam, den Baum wieder ein bis 2 Tage lang zu akklimatisieren und den Wurzelballen anschließend gegen Frost zu schützen, damit er nicht durchfriert. Das Pflanzloch dreimal so groß wie den Wurzelballen ausheben und mit Pflanzerde (Kompost, abgelagerter Pferdemist) anreichern. Die Wurzeln mit der Hand ein wenig auseinander ziehen. Nordmanntannen im Topf ein weiteres Weihnachtsfest zu belassen funktioniert meistens vom Pflegeaufwand her nicht - die müssen raus in die freie Natur.

Der richtige Standort

Die Tanne gedeiht sowohl in sonnigen wie auch in schattigen Lagen. Wähle einen halbschattigen bis schattigen Standort aus. Während im Sommer die Sonne den jungen Tannen zusetzt, ist es im Winter sehr kalter Ostwind. Vor allem während der trockenen Sommermonate brauchen Nordmanntannen viel Wasser, daher sollte der Boden nicht zu schnell trocknen. Letzten und vorletzten Sommer sind viele Bäume eingegangen durch die Hitzewellen und Trockenheit. Suche auf Deinem Grundstück feuchte Ecken aus. Pflanze Deine Tanne in der Zeit von Oktober bis März ein, der Boden darf allerdings nicht gefroren sein. Während der Wintermonate kann die Wurzel bereits anwachsen und die Tanne auf den Sommer vorbereiten. P.S. Zur Behandlung von Krankheiten oder Schädlingen empfehlen wir indoor den alternativen Einsatz von Netzschwefel bzw. Rapsöl.

Bei uns bekommst Du eine 6-monatige Anwachsgarantie, d.h. wir tauschen Deinen Baum kostenlos aus wenn er nicht angewachsen ist und einen Vorschaden hatte (es gelten unsere AGB)